Short:

Sie sind noch sehr groß, die ersten Smartphones für 5G, aber es geht voran. Der Standardisierungsprozess für das superschnelle Netzwerk läuft weiter.

Die ersten fertigen Smartphones für den neuen Mobilfunkstandard 5G kommen im Jahr 2019. Das sagte Peter Zhou, Chief-Marketing-Officer Wireless Solutions bei Huawei Golem.de am Dienstag auf dem Huawei-European-Innovation-Day in London. „Der Standard wird noch entwickelt. Alle Prototypen von Endgeräten sind daher noch sehr groß. Sie dienen auch dazu, die Performance zu prüfen.“

5G-Geräte haben einen anderen Formfaktor

Die 5G-Geräte kämen vielleicht mit einem anderen Formfaktor als bisherige Smartphones. Aber „die ersten Terminals werden ähnlich dem sein, was wir kennen, allerdings besser und mit Performance“, erklärte Zhou. „Wir warten nicht bis 5G kommt, wir bringen Innovationen in bestehende und künftige Netzwerke.“

Die Huawei-Tochter Hisilicon entwickle Chips für 5G und mache hier hervorragende Fortschritte, sagte er. Der Prozessorhersteller Intel sei hier ein Partner, kein Gegner, betonte Zhou.

Der neue Mobilfunkstandard kommt bis zum Jahr 2020 und soll zehn Gigabit pro Sekunde, bei einigen Anwendungen sogar 20 Gigabit pro Sekunde, 100 beziehungsweise 50 Megabit pro Sekunde im Downstream/Upstream für jeden Nutzer zu jeder Zeit in zentralen Stadtlagen, eine sehr niedrige Latenzzeit von weniger als einer Millisekunde und hohe Verfügbarkeit ermöglichen. Weltweit werden 100 Milliarden mobilfunkfähige Geräte gleichzeitig ansprechbar. 5G soll künftig auch die Übertragung in Hochgeschwindigkeitszüge bis 500 Kilometer pro Stunde und Flugzeuge bis 1.000 Kilometer pro Stunde ermöglichen.

Alle Telekommunikationsausrüster kündigen bereits 5G-Technik an, die jedoch meist erst teilweise auf dem neuen Standard basiert. Die 5G-Standardisierung wird erst im zweiten Quartal 2018 fertiggestellt sein. Aber das betrifft hauptsächlich Software.

Spannend dazu:

Quelle: http://feedproxy.google.com/~r/aktuell/feeds/rss/~3/34ZkIvWv2pk/

Kommentare