Short: Das Verhältnis der Alternative für Deutschland (AfD) zu den Medien ist eine Hassliebe. Die „System-“, “Lügen-“ oder „Pinocchio-Presse“ wird von der AfD verachtet. Andererseits braucht die AfD die Medien, damit ihre Themen und Provokationen überhaupt wahrgenommen werden. Das schwierige Verhältnis analysiert ein neues Papier der Otto-Brenner-Stiftung.

Quelle: http://meedia.de/2017/07/18/afd-und-medien-otto-brenner-stiftung-gibt-journalisten-empfehlungen-fuer-den-umgang-mit-der-partei/

Kommentare